GT Racing 2 Tipps, Tricks, Scheine und Cheats für Android und iOS

Auf dieser Seite findet ihr nützliche GT Racing 2 Tipps und Tricks sowie alle Informationen zum Thema Cheats. Da wir in letzter Zeit häufiger in den Kommentaren die Frage nach GT Racing 2 Cheats gelesen haben, findet ihr in diesem Artikel unsere Meinung und Informationen zu diesem Thema. Vor wenigen Tagen haben wir schon einmal ausführliche über die neue GT Racing 2 App berichtet und einen Test und ein Review erstellt. Dabei hat uns die neue Rennspiel-App von Gameloft bereits sehr gut gefallen, sodass wir euch in diesem Artikel eine Reihe von GT Racing 2 Tipps und Tricks zusammengefasst haben. Bei GT Racing 2 handelt es sich um eine Rennspiel-App in der sich der Spieler mit vielen unterschiedlichen Autos von namenhaften Herstellern auf zahlreichen Strecken gegen Computergegner oder gegen echte Spieler im asynchronen Multiplayer gehen andere Spieler messen kann. Insgesamt gibt es aktuell über 70 verschiedene Autos von über 30 Hersteller, zu denen unter anderem auch Luxus-Hersteller wie Lamborghini oder Ferrari gehört.

Neben zahlreichen Autos und vielen Strecken gibt es in GT Racing 2 auch zwei Währungen, auf die wir in diesem Artikel auch nochmal genauer eingehen werden. Zu der Währung in GT 2 Racing 2 zählen die normalen Münzen sowie die Premium-Währung Scheine. Die Münzen und Scheine benötigt ihr in der Spiele App, um euch entweder ein komplett neues Auto kaufen zu können oder um euer bestehendes Auto mit weiteren Upgrades oder Verbesserungen auszustatten.

Damit euch der Spieleinstieg so gut wie möglich gelingt und ihr schneller in der Rennspiel-App voran kommt, findet ihr in diesem Artikel eine Liste mit einigen GT Racing 2 Tipps und alles zum Thema Cheats. Wir werden den Artikel im Laufe der Zeit immer wieder aktualisieren und mit weiteren Hinweisen ergänzen, sodass es sich auf jeden Fall lohnt hier immer mal wieder reinzuschauen. Gerne könnt ihr euch auch an den Tipps beteiligen, in dem ihr hier einfach einen Kommentar hinterlasst.

GT Racing 2 Tipps, Tricks und Scheine

Unter dieser Überschrift findet ihr eine Reihe von Tipps und Tricks für GT Racing 2. Vorab sei gesagt, das wir die Liste hier immer wieder erweitern und aktualisieren, sobald es neue gute Hinweise für den Spielverlauf gibt. Die hier aufgeführten Tipps eignen sich sowohl für die Android- als auch die iOS-Version von GT Racing 2.

Da der Artikel etwas länger ist, haben wir euch hier nochmal eine kleine Schnellnavigation erstellt.

Einführungstutorial und das erste Auto

Tipps und Tricks für GT Racing 2

Tipps und Tricks für GT Racing 2 (Bildquelle: Gameloft)

Nachdem ihr die GT Racing 2 App gestartet habt, wird euch erst einmal alles sehr ausführlich in einem Einführungstutorial gezeigt. Dieses solltet ihr unbedingt durchspielen, damit ihr die grundlegenden Funktionen von der Rennspiel-App kennen lernt. Wie bei jedem anderen Rennspiel auch, wie beispielsweise bei CSR Racing oder Real Racing 3, habt ihr zu Beginn schon direkt eine Entscheidung zu treffen und das ist die Wahl des ersten Autos. Auch wenn es hier teilweise wilde Spekulationen über das beste erste Auto in GT Racing 2 gibt, können wir nur sagen, das alle zur Auswahl stehenden Autos recht ausgeglichen sind. Bis auf Kleinigkeiten kann man also beruhigt das Auto wählen, das einem persönlich am besten gefällt. Zur Auswahl stehen euch direkt nach dem Spielbeginn insgesamt drei Autos. Dabei benötigt ein Auto allerdings die Scheine, die ihr über einen In-App-Kauf erwerben könnt.

Startautos in GT Racing 2:

  • Alfa Romeo Mito
  • Chevrolet Sonic
  • Renault Clio (kostet 110 Scheine)

Wir haben uns in unserem Test für den Alfa Romeo Mito entschieden und fahren damit mittlerweile sehr gut. Wie gesagt, es handelt sich nur um ein Anfangsauto für den Spielstart. Im späteren Verlauf kann man diesen Wagen zwar auch aufrüsten, es empfiehlt sicher aber das Geld lieber in ein neues Auto zu investieren. Eine Liste mit den besten Autos in GT Racing 2 folgt hier in Kürze.

Die Wahl der richtigen Auto-Upgrades

Nachdem ihr das erste Rennen in GT Racing 2 hinter euch gebracht habt, werdet ihr auch schon aufgefordert euer Auto zu verbessern und euch werden somit alle verfügbaren Auto-Upgrades gezeigt. Insgesamt sind es vier an der Zahl und dazu gehören „Höchsttempo“, „Beschleunigung“, „Handling“ und „Bremsen“. Dabei stellt sich vielen Spielern natürlich die Frage, ob man beim ersten Auto direkt darin investieren sollte und welche Upgrades für das Auto in GT Racing 2 am besten und geeignetsten sind.

Grundsätzlich sollte man das erste Auto ruhig updaten, denn besonders in schwierigeren Rennen kann es komplett ohne Upgrades sehr schwer werden. Wir haben bislang erst einmal die Beschleunigung sowie das Höchsttempo verbessert und merken schon eine spürbare Verbesserung von dem Auto, was einem in etwas schwierigeren Leveln schon ziemlich weiterhelfen kann.

Wie auch in anderen Rennspiel-Apps von dieser Art sollte man allerdings immer darauf achten, das die Upgrades von eurem Auto in GT Racing 2 möglichst ausgewogen sind. So bringt es einem nichts bzw. nicht viel, wenn man ein Auto mit einem hohen Höchsttempo hat, dafür das Handling und die Bremsen aber noch auf der ersten Stufe sind. Wenn ihr noch relativ zu Beginn seid, dann hilft oft das Höchsttempo sehr viel weiter.

Steuerungshilfe und Bremshilfe in GT Racing 2

Tipps für Fortgeschrittene und Profis

Tipps für Fortgeschrittene und Profis (Bildquelle: Gameloft)

Über die Einstellungen von GT Racing 2 könnt ihr noch verschiedene Unterstützungssystem für das Auto aktivieren und deaktivieren. Neben den verschiedenen Steuerungen gibt es auch noch eine Bremshilfe und Steuerungshilfe. Besonders wenn ihr schon geübt mit anderen Rennspielen seid, dann mag es eventuell mehr Sinn machen ohne diese Systeme zu fahren. Wir haben zuerst die Bremshilfe deaktiviert, da uns diese mehr stört als wirklich nützt. Auch wenn es für Anfänger vielleicht Sinn macht diese Option zu aktivieren, um bei kleinen Fehlern nicht einen totalen Crash zu verursachen, gefällt uns das „eingreifen“ in das Fahren nicht.

Mit deaktivierter Bremshilfe könnt ihr riskanter fahren und werdet dabei nicht automatisch ausgebremst. Das gleiche gilt übrigens auch für die Steuerungshilfe. Für Anfänger eine sehr nette Funktion, wenn man bereits Erfahrungen mit Rennspielen gemacht hat, dann ist diese meistens eher hinderlich als nützlich beim Zeitfahren oder bei schwierigeren Rennen.

Um die Brems- und Steuerungshilfe in GT Racing 2 zu deaktivieren müsst ihr zuerst ein Rennenstarten und dann über das Pause-Symbol die Einstellungen öffnen. Unter Steuerung findet ihr dann die beiden Menüpunkte.

Aus diesem Grund unsere Empfehlung: Schaltet die Brems- und Steuerungshilfe ab, so könnt ihr schnellere Zeiten fahren. Zwar setzt man so auch einige Zeiten oder Rennen in den Sand, allerdings sollte dies als geübter Fahrer nicht so oft passieren.

Die richtige Steuerung in GT Racing 2

Ein weiterer wichtiger Faktor für den Erfolg in einem GT Racing 2 Rennen ist die richtige Steuerung. Da Gameloft bereits viel Erfahrungen mit Apps in diesem Bereich hat und weiß was Spieler für so eine Rennspiel-App benötigen, wurden hier auch wieder vier verschiedene Steuerungen eingebaut, die dem Spieler alle angeboten werden. Ähnlich wie die oben beschrieben Brems- und Steuerungshilfe findet ihr im gleichen Menü die verschiedenen Steuerungsmöglichkeiten.

Hier gibt es die klassischen Steuerungen, die man ebenfalls von anderen bekannten Rennspielen kennt.

  • Steuerungstyp A: Das Auto beschleunigt automatisch, Lenken und Bremsen über den Bildschirm
  • Steuerungstyp B: Das Auto beschleunigt automatisch, Lenken über den Bewegungssensor und Bremen über den Bildschirm
  • Steuerungstyp C: Lenken über Lenkrad auf dem Bildschirm, das Auto beschleunigt von selbst, Bremsen über den Bildschirm
  • Steuerungstyp D: Lenkung über den Bewegungssensor, Bremsen und Beschleunigung manuell

Auch wenn es sicherlich von Spieler zu Spieler unterschiedlich ist, finden wir den Steuerungstyp C am besten, das liegt vor allem daran, das man unserer Meinung über das Lenkrad auf dem Bildschirm präziser lenken kann. Da wir GT Racing 2 mit einem Tablet spielen, ist selbst mit dieser Steuerung noch ausreichend Sicht auf die Strecke, was auf einem kleinen Smartphone Bildschirm vielleicht nicht so geeignet ist. Bei Bedarf kann man über diese Einstellungen auch noch die Empfindlichkeit einstellen.

GT Racing 2 schneller machen

Auch wenn die GT Racing 2 App für Android und iOS schon recht gut optimiert ist und selbst auf älteren Geräten noch ganz gut läuft gibt es eine Möglichkeit, um die Spiele App GT Racing 2 noch schneller zu machen. Solltet ihr also mit Problemen bei der Performance und Leistung haben, da euer Smartphone oder Tablet eventuell schon ein paar Jahre älter ist, könnt ihr ebenfalls über die Einstellungen unter dem Menüpunkt „Konfigurieren“ die Grafikqualität anpassen. Hier gibt es neben der Grafikqualität „Optimal“ auch „Beste Grafik“ und „Beste Leistung“. Habt ihr also mit Rucklern zu kämpfen dann solltet ihr einfach mal die Grafikqualität auf „Beste Leistung“ stellen.

GT Racing 2 Tipps zu Boosts

Vor jedem Rennen bekommt ihr sogenannte GT Racing 2 Boosts angezeigt, die ihr gegen eine Gebühr von Münzen oder teilweise auch von Scheinen freischalten könnt. So befinden sich unter anderem Boosts darunter, die euch nur für das Rennen ein besseres und höheres „Höchsttempo“ geben oder aber auch ein Münzen-Boost, bei dem ihr nach dem Sieg die doppelte Anzahl an Münzen bekommt. Dieser Münzen-Boosts kostet allerdings fünf Scheine, sodass man diesen Boost lieber nur bewusst einsetzt.

Eure Tipps und Tricks

Wenn ihr weitere GT Racing 2 Tipps habt, die in diesem Artikel noch nicht aufgeführt sind, dann könnt ihr uns gerne einen Kommentar schreiben und wir nehmen eure Hinweise mit in diesen Artikel auf. Auch wir werden diesen Artikel im Laufe der Zeit immer wieder aktualisieren und mit weiteren Hinweisen erweitern.

GT Racing 2 Scheine bekommen

Wenn ihr Scheine in GT Racing 2 benötigt, dann empfiehlt sich natürlich ein kostenpflichtiger In-App-Kauf, da dieses am schnellsten geht. Wer also sehr schnell vorankommen will, der kommt um den Kauf von Scheinen nicht herum. Dennoch haben die Entwickler von Gameloft auch noch einige Möglichkeiten in das Spiel eingebaut, um kostenlose Scheine zu bekommen.

In unserem Artikel über kostenlose Scheine in GT Racing 2 zu bekommen haben wir alle Möglichkeiten zusammengefasst.

Cheats für GT Racing 2

Auch die Frage nach Cheats für GT Racing 2 lässt viele Spieler nicht mehr los. Wie bei anderen Apps tauchen im Internet immer wieder Videos oder Webseiten auf, die euch angebliche GT Racing 2 Cheats versprechen, mit denen ihr euer Konto innerhalb von wenigen Sekunden mit weiteren Münzen und Scheinen füllen könnt. Wir können euch nur davon abraten, solche Cheats zu nutzen oder gar auszuprobieren. Die Cheats funktionieren in der Regel sowieso nicht und sind auch nicht erlaubt. Vor allem weil sich die App überwiegend durch In-App-Käufe finanziert, ist die Nutzung von Cheats nicht erlaubt.

Lasst also die Finger von irgendwelchen dubiosen GT Racing 2 Cheats, die nicht funktionieren und nicht selten auch noch irgendwelche Schadware enthalten. Mit unseren oben aufgeführten Tipps und Tricks werdet ihr sicherlich schon ganz gut voran- und weiterkommen.

  • Quat

    Na der Artikel wird wohl doch nicht mehr aktualisiert?
    Nach dem letzten Update stimmen viele Sachen nicht mehr.
    Einen Tip zu Steuerung hab ich. Die Lenkhilfe ist ein zweischneidiges Schwert. Gibt eurem Racer aber gerade in vielen (nicht allen) Kurven zusätzlichen Grip. Das geht sogar so weit, dass der Wagen gefühlt auf der Stelle dreht. Auf der anderen Seite kämpft man bei Aktivierung nicht nur gegen seine jeweiligen Gegner sondern zusätzlich gegen diese Lenkhilfe. Aber das wichtigste dabei ist, wird die Lenkhilfe aktiviert, werden die Gegner schwächer auch im „Multiplayer“.
    Im Großen und Ganzen bin ich tatsächlich auf der Suche nach wirklichen Cheats oder Hacks, da das Spiel oder genauer Gameloft ja ebenfalls an vielen Ecken des Spiels betrügt. Hier ist nicht zuletzt der sogenannte „Multiplayer-Modus“ erwähnenswert.